Seite 4 von 5

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: So 19. Aug 2012, 16:58
von Bjoern
günter hat geschrieben:Hallo Bjoern,
die meisten Teehäuser, die ich in Japan gesehen habe, waren mit Holzschindeln bedeckt. In Gegenden mit häufigen Stürmen waren diese noch mit quer liegenden Holzleisten, auf denen man Steine gelegt hatte, abgesichert. Auch Strohdächer habe ich gesehen. Bei Dachpfannen aus Ton waren diese immer grau bis schwarz und nie hochglänzend glasiert. Da die Teezeremonie der Besinnung und inneren "Reinigung" dienen soll, ist eine schlichte Umgebung am besten geeignet.
Japangärten in unseren Breitengraden sind oft ein Statussymbol und so sehen sie auch aus!


Hallo Günter,
Statussymbol will ich keins schaffen, dafür sind andere zuständig. Die Schlichtheit kommt mir sogar gelegen da es mir viel Arbeit erspart die zudem noch in eine falsche Richtung gehen würde. Vom Standpunkt her muss ich einen Kompromiss eingehen .... Standort auf der Filteranlage.
Gruß Björn

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2012, 08:06
von Bjoern
günter hat geschrieben:Hallo Bjoern,
die meisten Teehäuser, die ich in Japan gesehen habe, waren mit Holzschindeln bedeckt. In Gegenden mit häufigen Stürmen waren diese noch mit quer liegenden Holzleisten, auf denen man Steine gelegt hatte, abgesichert. Auch Strohdächer habe ich gesehen. Bei Dachpfannen aus Ton waren diese immer grau bis schwarz und nie hochglänzend glasiert. Da die Teezeremonie der Besinnung und inneren "Reinigung" dienen soll, ist eine schlichte Umgebung am besten geeignet.
Japangärten in unseren Breitengraden sind oft ein Statussymbol und so sehen sie auch aus!



Moin,

muss das Thema Teehaus jetzt mal aufgreifen da die Planung im Gange ist. So wie Günther geschrieben hat sind auch Dachpfannen legitim. Nun da ich ja nicht einfach Udo`s oder Gynny`s Teehaus nachbauen will haben ich mich für Dachpfannen entschlossen. Wo ich mir noch nicht schlüssig bin ist die Form der Pfannen. Farbe soll anthrazit / granit (dunkelgrau) oder schwarz und auf jeden Fall matt werden. Den Grat mit entsprechenden Gratziegeln in schlichter Form. Was meint ihr zu den von mir ausgesuchten Typ ??? Vielleicht habt Ihr einen besseren Vorschlag und wäre Euch über jeden Rat und Meinung dankbar.

Gruß Björn

http://www.frankebaustoffe.de/eternit-g ... grau.html#

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2012, 08:32
von Bjoern
Dachform wäre auch noch so eine Frage bei der ich zwar meine Vorstellung habe aber nicht so 100%ig sicher bin. Gedacht hatte ich die Dachform des Pavillions in etwa 1:1 zu übernehmen mit entsprechendem Dachvorsprung und leicht gebogene Sparren. Die Bilder der Dachformen die ich im Netz gefunden habe würden mein Vorhaben bestärken :?: :?: :?: Wäre auch bei diesem Thema über Eure Meinungen und Vorschläge dankbar.
Gruß Björn

http://www.der-japanische-garten.de/res ... ogu-Do.PNG

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 08:31
von San
Hallo zusammen!

Hallo Günter,
nach dem was ich in letzter Zeit so alles gelesen und von Gynny und Udo von Ihren Japan-Reisen erfahren habe, sind Deine Beschreibungen bezüglich Bau und Aussehen der Teehäuser bzw. deren Dächer richtig.
In Punkto Statussymbole kann ich Dir aus eigener Erfahrung nicht folgen. Die besten Beispiele gegen Deine These sind die Teehäuser von Udo und Gynny. Diese haben wenig mit Status zu tun, sondern meiner Meinung nach sind dies Abbilder der inneren Einstellung der beiden zum Thema, die eher etwas mit Demut denn mit Status zu tun haben. Außerdem sind sogenannte "Teehäuser" nicht gleich japanische Teehäuser nur weil deren Erbauer sie so nennen oder für ein solches halten. Jeder zweite oder dritte Koiliebhaber hat nach eigener Aussage auch einen japanischen Garten zuhause, nur weil eine Rankei oder Kodai Rokkaku Yukimi oder ein Budda darin steht.


Hallo Björn,

grundsätzlich finde ich Deine Ideen oder Vorstellungen zu "Deinem" Teehaus klasse. Dein Versuch eine gewisse Schlichtheit umzusetzen kommt dem eigentlichen Sinn, wie ich meine, recht nah. Mein Favorit wäre das mittlere der drei Fotos.
Grundsätzlich erinnere ich mich bei den Gedanken zu - wie soll mein Teehaus/Dach aussehen - an eine Antwort von Gynny auf meine Frage "Kann ich auch heimischen Stein (Grauwacke) statt Granit bei Steinsetzungen benutzen?" Antwort von Gynny "Eigentlich nicht, da es einfach nicht authentisch wäre". Wenn man diesen Ausspruch von Gynny im Hinterkopf behält, ist man auf einem guten Weg. Die Authentizität, die Gynny meint, setzt aber auch den ganz konsequenten Weg der Gestaltung des Japangartens voraus. Da kenne ich, außer unseren beiden Spezies, bislang leider keinen.

L.G. Franz

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 08:49
von San
Hallo Björn,

eins hatte ich noch vergessen. Wenn Du einen Tipp zum Bau des Mondtores brauchst, (s. meinen Avatar) dann melde Dich. Übrigens auch das wäre nicht ganz authentisch (da eigentlich ursprünglich chinesisch).

Gruß Franz

Re: Unser Teich / Teehaus

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 15:18
von Bjoern
Hallo Franz,

danke für die Infos und Deiner Meinung dazu. Ich dachte schon ich muss alleine mit diesem Thema sterben :lol: :lol: :lol:
Das Mondtor war eine Idee da ich es auf FB auf vielen Bildern aus Japan als Durchgang gesehen habe oder auch als Ausblick aus einem Teehaus. Jetzt weis ich nicht genau wie wenig authentisch es ist da doch einiges von den Chinesen bzw. dem Buddhismus übernommen wurde.
Hatte gehofft dass sich unsere Japan-Reisenden mal dazu auslassen, einfach nur um zu wissen ob das noch stilecht ist oder nicht. Das ich niemals einen richtigen Japangarten mit unserem rechteckigen Fischbecken haben werde ist mir bewusst und dass ich einiges anders haben möchte ist einfach aus dem Grund, da es für mich keinen Sinn macht etwas nachzubauen bzw. nachzueifern nur weil es am einfachsten wäre. Das geht bei einfachen Dingen aber nicht bei unserem Garten.

Gruß Björn

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 17:54
von Bonsaikingkoi
Hey Björn,
sterben solltest du über dieses Thema nicht, erstens wäre es zu früh
und zweitens was soll Alex ohne dich machen :?: :?: :lol: :lol:
Aber Spaß bei Seite, wieder zu deinem Teehaus, mir gefällt logischerweise
das Dach des Togu-Do am besten, sonst hätte ich meins nicht so gebaut. :D
Ich würde dir nicht zu Dachpfannen raten, weil das Ergebnis ehr wie eine normale
Hauseindeckung wirkt und eigentlich von der Optik viel zu schwer für ein Gartenteehaus ist.
Wie schon von den anderen erwähnt, soll das Teehaus sehr schlicht aussehen
und nicht zum Prunkschuppen mutieren.
Es soll sich in den Garten einfinden und nicht heraus stechen, es ist ein Beiwerk und sollte im Ganzen stimmig sein. ;)

Nun zum Mondtor, ich habe in Japan nur ganz selten eins gesehen, es erinnert mich mehr
an unsere China Reise, somit war und ist es für mich auch kein Thema mir eins in meinem Garten zu bauen.

Das du niemals einen richtigen Japangarten haben wirst, nur weil du einen rechteckigen Teich
hast verstehe ich nicht, denn mit den Jahren wir auch dein Garten,................. ein Japangarten. :D :D

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 18:19
von Bjoern
Hallo Udo,

Danke :D .....also das mit dem Sterben hab ich jetzt erst mal verschoben :lol: :lol: :lol:
Mondtor hat sich erledigt, und Ziegel hab ich Gott sei Dank noch nicht bestellt. Was wäre alternativ zu den Holzschindeln zu verwenden ??? Bitumenschindeln und wenn ja in welcher Form??? Wäre ein leichtes Dach, oder ? Dachform werd ich vom Cha-Do übernehmen.

Gruß Björn

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 19:25
von Bonsaikingkoi
Bjoern hat geschrieben:Hallo Udo,

Danke :D .....also das mit dem Sterben hab ich jetzt erst mal verschoben :lol: :lol: :lol:
Mondtor hat sich erledigt, und Ziegel hab ich Gott sei Dank noch nicht bestellt. Was wäre alternativ zu den Holzschindeln zu verwenden ??? Bitumenschindeln und wenn ja in welcher Form??? Wäre ein leichtes Dach, oder ? Dachform werd ich vom Cha-Do übernehmen.

Gruß Björn


Es gibt mehrere Möglichkeiten das Dach einzudecken,
am authentischen sieht ein einfaches Strohdach aus, aber bei uns kaum zu realisieren,
eine andere Möglichkeit ist eine Kupfereindeckung,
werde mal schauen ob ich ein Bild dazu finde.
http://www.guenter-heymans.de/reisen/ja ... C3%A4cher/
Bild Nr. 28 und 29 ist eine Kupfereindeckung.
Eine weitere wären noch Heidekrautmatten mehrfach schichten und mit
Bambusrohr fixieren, finde ich eine gute Alternative. ;) ;)
http://www.guenter-heymans.de/startseit ... ter-haupt/
Dieter hat dies bei seinem Teehaus gemacht, siehe nur auf die Optik, die Ausführung könnte man noch besser machen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Re: Unser Teich

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 19:49
von Bjoern
Hey Udo,
ich danke Dir für den Tipp, die Heidekrautmatten werden zum Einsatz kommen :D :D :D
Vor allem es ist in dem Sinn nicht noch ein Dach mehr und vielleicht wächst mit den Jahren ein bisschen Moos auf den Matten :?: :?: :?:
Gruß Björn