Filtermedium Bio Crystal

Technik f√ľr Koiteich und Garten

Moderator: San

Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon San » Do 1. Sep 2016, 08:35

Hallo @all,

Wer kann etwas aus Erfahrung zu Bio Crystal sagen :?:
Zum zum Ende der Saison wird meine Biokammer umger√ľstet. Neben Austernschalen zur Pufferung des PH Wertes (habe sehr weiches Leitungswasser) werden Helix-bel√ľftet und ein weiteres Besiedlungsmaterial eingesetzt werden. Ich dachte an Bio Crystal. Lese aber hin und wieder den Satz "Ausschlie√ülich f√ľr Rieselfilter geeignet". Das Material soll sich, da es sehr por√∂s und br√ľcig sein soll, quasi selbst zerbr√∂seln, wenn es durch Bewegung aneinander reibt. K√∂nnt Ihr dies best√§tigen oder habt Ihr andere Erfahrungen gemacht. Welches Medium ist ansonsten, statt Japanmatten, neben Helix zu empfehlen? Eventuell Siporax 25ziger (sauteuer!)
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon Bjoern » Do 1. Sep 2016, 09:25

Moin Franz,

lass die Finger vom Glasschaum im Filter (ausser Rieselfilter). Die kleinste Bewegung langt aus um den Zermahlungsprozess einzuleiten, aus grob gebrochenem Material wird Flusskies (siehe Bild). Dachte es halbwegs auf press unterzubringen keine Chance. Von den Eigenschaften als Filtermedium an sich und in einem Riesler gibt es nichts zu meckern.
Nehm Siporax ... auch wenn es etwas mehr kostet. Was nach deinen B√ľrsten sedimentiert f√§ngt sich am Siporax und sinkt nach und nach zum Boden. Die Abreinigung l√§sst sich einfach durch sch√ľtteln erledigen. Von den Prophezeiungen die im Netz gepredigt werden von wegen zusetzen usw. .... keine Spur !!! Wenn es in einem Netzbeutel in die Filterkammer geschmissen wird versottet es genauso wie jedes andere Filtermaterial - nur eine Frage der Zeit. Aber ... und jetzt kommt der Haken an der Geschichte. Ich hab die inzwischen 75l Liter Siporax nicht einfach in einem Beutel sondern als Teppich bzw. Matte aufgef√§delt (siehe Bild). Ziel sind bei mir zwischen 150 und 200l Siporax.

Gruß Björn
Dateianhänge
so sieht ein fertiges Siporax Pond 25mm Gef√ľge aus
rechts... noch halbwegs im original Zustand - links... wenn Bewegung ins Spiel kommt geht es verdammt schnell
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon San » Do 1. Sep 2016, 11:25

Hallo Björn,

Wahnsinn(s) - Arbeit. Erstmal danke f√ľr den Tipp.
Du hast also quasi jedes einzelne Siporax mit zwei d√ľnnen Edelstahl F√§den zu diesem Teppich geflochten, geili. Tr√§gerrohr oben wie unten, Kunststoffrohr mit kleinen L√∂chern gebohrt zum einf√§delt des/der Edelstahf√§den?!? Werden dies Matten/Teppiche, quasi wie in der B√ľrstenkammer, waagerecht, unten und oben fixiert, in die Kammer gehangen? Wenn Edelstahlf√§den; welche Qualit√§t von Edelstahl hast Du gew√§hlt. Je nach G√ľte soll/kann selbst Edelstahl die Wasserqualit√§t negativ beeinflu√üen.
Diese Kammer wird von unten bel√ľftet?!?
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon Bjoern » Do 1. Sep 2016, 11:47

Moin Franz,

richtig erkannt ... WD2 Die Matten h√§ngen unbel√ľftet und senkrecht in der letzten Kammer. Das obere Tr√§gerrohr ist etwas breiter und liegt am Beh√§lterrand auf. Draht ist ein 0,8er Edelstahlschwei√üdraht (1.4829 / X 12 CrNi 22 12) und bisher noch keine schlechten Erfahrungen bzw. negativen Auswirkungen feststellen k√∂nnen. Hatte diese Matten schon mal √ľber zwei Jahre im Einsatz, zwar nicht in der Menge aber der Draht ist von der selben Rolle.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon San » Do 1. Sep 2016, 13:23

Hallo Björn,

ich bef√ľrchte da kommt eine Menge (Winter)Arbeit auf mich zu. Wieviele Matten ergeben 50 KG Siporax? Ziel sollte bei mir 100KG sein :? 5bou
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon Bjoern » Do 1. Sep 2016, 21:45

Moin Franz,

ich habs nicht gewogen ... aber ausgelitert, wird ja auch in Liter verkauft. Auch die Testserien beziehen sich auf Literangaben. Auf einer Matte sind ziemlich genau 15l drauf, eher ein paar R√∂llchen mehr. Beim Preis aufpassen - da k√∂nnen schnell 100‚ā¨ f√ľr 50 Liter mehr drin sein. Auch zuviel Bruch ist √§rgerlich. Laut Sera gibt es nur einen Hersteller somit sind Plagiate so gut wie ausgeschlossen.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon San » Do 8. Sep 2016, 05:55

So, heute die ersten 50l zum testen bestellt.
Nun heißt es.... auf, auf zum einfädeln..... :D :lol:
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon Fittich » So 11. M√§r 2018, 20:20

Ich greife das Thema nochmal auf da ich gerade am erweitern der Bio bin.
Infos zu meinem Teich sind:
17m3 mit normaler Besatzdiche
Filter PP35 Trommler im Anschluss 400ltr Biokammer mit ca 130ltr bewegtem Hel-x
Flow knapp 20.000ltr/h
Nun möchte ich den abgebildeten Behälter 60x60x60cm zwischen Trommler und Bio einbinden.
Es werden 4 K√∂rbe aus Edelstahl in den Beh√§lter geh√§ngt die folgenderma√üen best√ľckt werden:
Korb 1 - Dicke 10cm wird mit Hel-x gef√ľllt um den Flow zu verteilen
Korb 2+3 mit jeweils 4cm Dicke werden mit 25er Siporax gef√ľllt - pro Korb sind das etwa 10ltr
Korb 4 ebenfalls 4cm, der wird h√∂chstwahrscheindlich mit 16-32er Zeolite bef√ľllt - ist aber noch nicht ganz sicher

Was denkst du dar√ľber und wie findest du die Idee mit den K√∂rben Franz

Gruß Fittich
Fittich
 
Beiträge: 9
Registriert: So 11. Mär 2018, 19:55

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon Bjoern » So 18. M√§r 2018, 10:45

Moin ...

Zeolite w√ľrde ich nur verwenden wenn du regelm√§√üig neutralisierst oder komplett austauschst. Die Idee mit den K√∂rben finde ich gut und wird auch bei meiner neuen Filteranlage f√ľr das Siporax finden. Wenn man einigen "Fachleuten" glauben schenken darf sogar wichtig f√ľr die Entwicklung verschiedener Bakterienst√§mme unterschiedliche Str√∂mungsgeschwindigkeiten im Filter zu haben. Diese werden sich zwangsl√§ufig durch Sedimentierung im Filterkorb ergeben.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Filtermedium Bio Crystal

Beitragvon San » Mo 19. M√§r 2018, 07:19

Hallo Fittch,

die Fritten-K√∂rbe w√ľrden mich ebenfalls interessieren. Hast Du eine Bezugsquelle?
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Nächste

Zur√ľck zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste