Behandlung von Verletzungen am Koi

Alles rund um Krankheiten

Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Marco B. » Fr 17. Aug 2012, 15:00

Hallo
Wäre schön wenn Ihr berichtet:
-macht Ihr die Versorgung selbst oder laßt Ihr immer einen Tierartzt kommen / wenn selbst dann noch :
- wie Ihr Wunden versorgt.
-wie sie enstanden sind .
-mit welchen Medikamenten.
-wie lange die Genesung gedauert hat.
-ob mann die Wund nach einiger Zeit noch erkennen kann .

Bilder sind nat√ľrlich erw√ľnscht ! ;)
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: M√ľlheim a.d.Ruhr

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Bjoern » Fr 17. Aug 2012, 23:20

Marco B. hat geschrieben:Hallo
Wäre schön wenn Ihr berichtet:
-macht Ihr die Versorgung selbst oder laßt Ihr immer einen Tierartzt kommen / wenn selbst dann noch :
- wie Ihr Wunden versorgt.
-wie sie enstanden sind .
-mit welchen Medikamenten.
-wie lange die Genesung gedauert hat.
-ob mann die Wund nach einiger Zeit noch erkennen kann .

Bilder sind nat√ľrlich erw√ľnscht ! ;)


Hallo Marco,

bis jetzt hab ich alles selbst hinbekommen. F√ľr mich kommt eine Behandlung nur mit Sedierung in Frage, ohne ist mir das Risiko zu gro√ü, auch bei einem Abstrich.
Die Wunde z.B. entz√ľndete Schuppe ziehen, Bereich um die Wunde gro√üz√ľgig reinigen mit Wasserstoffperoxid oder einem Antisept, niemals Tupfer oder Wattest√§bchen zweimal verwenden, Wunde abtupfen und mit Propolis, Puder oder Salbe verschlie√üen und ab ins Wasser mit dem Kopf voraus dass die Kiemen gesp√ľlt werden. Koi nach Behandlung gut im Auge behaltem um zu sehen ob auch eine Wundheilung einsetzt. Falls keine Besserung eintritt sofort einen Koidoktor/TA holen, die Gefahr durch eine sekund√§re bakterielle Infektion ist gegeben (ein Freund hat dadurch seinen Sanke verloren). Solange nur die Schuppe weg ist... die w√§chst nach, wenn die Schuppentasche mit betroffen bzw. nicht mehr zu retten war wirst Du die Stelle immer sehen. Bei Ausw√ľchsen gibts die M√∂glichkeit zu schaben, dazu muss der Koi √ľber einen l√§ngeren Zeitraum station√§r behandelt werden. Unser Shusui hatte eine entz√ľndete bzw. ger√∂tete Schuppe leicht abstehend da hab ich gar nichts gemacht war nach einer Woche wieder ok, das funktioniert auch.

@all, dies soll keine Anleitung f√ľr Behandlung oder Dr. Spielchen am Koi sein !!!

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1982
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Hop Sing » Mi 26. Dez 2012, 12:49

Ich habe noch ein paar ältere Videos zum Thema Wundversorgung bei you tube hochgeladen.
Wir haben die Versorgung einer bakteriellen Infektion bei einem Chagoi meines Bekannten gefilmt.
Ist nicht so professionel aber vielleicht doch f√ľr den ein oder anderen hilfreich.
http://www.youtube.com/watch?v=Cy8_ryLRqDk

Hier noch ein älterses Video von einer Verletzung meines Mizuho.
Die Narkose wurde hier noch mit Nelkenöl gemacht welches ich aber nicht mehr verwende.
http://www.youtube.com/watch?v=Wf1TjwZODV0
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beiträge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Bjoern » Mi 26. Dez 2012, 13:08

micro79 hat geschrieben:Ich habe noch ein paar ältere Videos zum Thema Wundversorgung bei you tube hochgeladen.
Wir haben die Versorgung einer bakteriellen Infektion bei einem Chagoi meines Bekannten gefilmt.
Ist nicht so professionel aber vielleicht doch f√ľr den ein oder anderen hilfreich.
http://www.youtube.com/watch?v=Cy8_ryLRqDk

Hier noch ein älterses Video von einer Verletzung meines Mizuho.
Die Narkose wurde hier noch mit Nelkenöl gemacht welches ich aber nicht mehr verwende.
http://www.youtube.com/watch?v=Wf1TjwZODV0


Sind doch super die Videos und besser als nur eine Beschreibung teeth teeth teeth
Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1982
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon kujaku » Mi 26. Dez 2012, 16:51

Hallo Marco,
also ich behandle seid letztem Jahr meine Koi zum Teil selber. Ich habe im vergangenem Sommer bei einem Koi eine entz√ľndete Schuppe gezogen und danach die Wunde mit wasserfester Wundsalbe versorgt. Davor habe ich die Wunde nat√ľrlich gereinigt. Hatte ganz sch√∂n Angst, dem Koi wehzutun. Aber es war gar nicht schlimm. Der Koi hat ein kleines Nickerchen gemacht und war nach ein paar Minuten wieder topfit. Die Wunde ist gut verheilt und ich musste nicht nachbehandeln. Schlimmere Sachen hatte ich noch nicht, sonst m√ľsste mein Koidoc kommen. Also ich kann eigentlich jedem nur empfehlen sich ruhig zu trauen, solange es nicht so schlimm ist. Wenn f√ľr jede kleine Verletzung der Koidoc kommen m√ľsste, w√ľrden viele ihr Hobby wegen Tierartztkosten aufgeben m√ľssen. Nicht jeder hat nen Sack Geld im Keller liegen. :mrgreen:
Gruß HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Hop Sing » Mi 26. Dez 2012, 17:59

Ich denke auch das man einen Großteil der Behandlungen selber hinbekommt wenn man sich ein wenig damit beschäftigt.
Der Koi Doktor ist da ja ein ganz gutes Nachschlagewerk.

Du hast aber schon Recht. Meistens traut man sich einfach nicht oder ist sich unsicher.

Es gibt aber auch genug Leute die ihre Fische totbehandeln. Sei es durch falsche Dosierungen oder Anwendung. Wer lesen kann ist da klar im Vorteil :shock:
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beiträge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Andi McKoi » Do 27. Dez 2012, 09:24

hallo marco,

zum thema, welches medikament. aquamor ist bei bakteriellen problemen oder wunden sehr gut geeignet. dann gibt es noch von sera die bacto tabs direct. diese sind aber leider seit geraumer zeit in deutschland verboten. hier ist der wirkstoff nifurpirinol und hilft gerade bei schweren bakteriellen infektionen und auch bei viren z.b. der fr√ľhjahrsvir√§mie, welche von der verlustrate khv gleichkommt.

mfg andi
Benutzeravatar
Andi McKoi
 
Beiträge: 136
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:30
Wohnort: Dessau

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Hop Sing » Mi 6. Feb 2013, 00:48

Ich habe eben noch ein paar Bilder vom behandelten Mizuho gefunden wie die Wunde zwei Jahre später aussah.
Hier die vorher/nachher Bilder.
Bild zwei Jahre später
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beiträge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Gadiba » Mi 6. Feb 2013, 13:27

bei kleinen äußerlichen Verletzungen ::: kann man es selber machen.
Alles andere nur √ľber einen Profi. Egal ob Tierarzt oder Heilpraktiker.

Ich behandle meine Koi seit Jahren selber, musste aber auch deshalb einiges Lehrgeld zahlen. Trotzdem kam auch zu mir im letzten Jahr Hilfe hinzu.

Schade , denn ein Allheilmittel gibt es nicht.
Wenn man sieht das es dem Koi schlecht geht,,,, ist es meistens schon zu spät. Hier hilft nur ERFAHRUNG : UND wer hat die ??? ;)
LG Dieter alias gadiba
www.teich-im-web.de
Benutzeravatar
Gadiba
 
Beiträge: 160
Bilder: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 20:18

Re: Behandlung von Verletzungen am Koi

Beitragvon Moi » Mi 6. Feb 2013, 17:43

Ich hab schon oft selbst behandelt aber auch schon den TA am Teich gehabt
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 389
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08


Zur√ľck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast