Permanente Wasserzufuhr

Pflege Haltung Wasserwerte

Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Bjoern » Mo 10. Sep 2012, 08:30

Hey @ all,
was haltet Ihr von einer permanenten Frischwasserzufuhr f√ľr die Paddler ? Hab mir aus Bambus einen Zulauf gebaut und lasse seit knapp einer Woche 0,6l /min Nachlaufen. Konnte bisher keine negativen Beobachtungen machen. Wassertemperatur bleibt erhalten, Wasserwerte sind OK und der Wasserwechsel reduziert sich auf 2m¬≥ bei der w√∂chentlichen B√ľrstenreinigung mit ca. 0,6¬įC Abk√ľhlung anstelle der sonst 1,5¬įC beim w√∂chentlichen Wechsel von 5,5m¬≥. Die Paddler bekommen somit ca. 8m¬≥ Frischwasser die Woche bei 55,5m¬≥ entspricht ungef√§hr 14,5% Wasserwechsel abz√ľglich Faktor X durch Verd√ľnnung.
Gruß Björn
Dateianhänge
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2003
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Moi » Mo 10. Sep 2012, 08:33

Hast du dann einen √ľberlauf am teich
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 395
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Bjoern » Mo 10. Sep 2012, 08:52

Moi hat geschrieben:Hast du dann einen √ľberlauf am teich

Moin Moi,
muss mein Wasser abpumpen da ich mit der Filteranlage tiefer bin wie der Kanal. Hab zwei Pegelsteuerungen, Wasserstand min. und max. mit Sicherheitsabschaltung (max. 20min Laufzeit, einstellbar).
Einen √úberlauf auf Wasserniveau hab ich schlichtweg vergessen. W√§re einfacher gewesen zumal ich dann ohne zus√§tzliche Energiekosten den maximalen F√ľllstand h√§tte halten k√∂nnen. Umbau ist aber f√ľr die Zukunft geplant.
Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2003
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Moi » Mo 10. Sep 2012, 10:01

Ich denke das ein permanent wasserzulauf sich g√ľnstig auf die Gesundheit der koi auswirkt und dich den langsamen wasserwechsel der Stress auf ein Minimum reduziert wird also alles ok
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 395
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Bjoern » Mo 10. Sep 2012, 10:32

Moi hat geschrieben:Ich denke das ein permanent wasserzulauf sich g√ľnstig auf die Gesundheit der koi auswirkt und dich den langsamen wasserwechsel der Stress auf ein Minimum reduziert wird also alles ok

Hey Moi
So ist auch mein Gedanke :D :D :D
Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2003
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Marco B. » Di 11. Sep 2012, 05:46

Moin Björn
Ist mit Sicherheit keine schlechte Idee , bei mir ist es nur so das ich den Wasserwechsel jede Woche mit der Filterreinigung verbinde.
Also Zugschieber der Filterkammern ziehen und ca. 3m³ raus . Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen . :)
Einen √úberlauf am Teich habe ich auch , bei zu viel Niederschlag wird das Wasser in die Beete geleitet.
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: M√ľlheim a.d.Ruhr

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Bjoern » Di 11. Sep 2012, 14:37

Marco B. hat geschrieben:Moin Björn
Ist mit Sicherheit keine schlechte Idee , bei mir ist es nur so das ich den Wasserwechsel jede Woche mit der Filterreinigung verbinde.
Also Zugschieber der Filterkammern ziehen und ca. 3m³ raus . Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen . :)
Einen √úberlauf am Teich habe ich auch , bei zu viel Niederschlag wird das Wasser in die Beete geleitet.


Hey Marco,
hab es bisher auch so gemacht. Nur jedes Mal nach dem Wasserwechsel haben ein paar Koi das Scheuern angefangen. Einen Tag und dann war wieder alles ok.
Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2003
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Permanente Wasserzufuhr

Beitragvon Gynny » Fr 14. Sep 2012, 13:41

Das Beste was man machen kann ist Wasserwechsel, je mehr umso besser, oftmals wird sehr viel Geld f√ľr Medikamente ausgelegt um kranke Kois zu behandeln, am Wasser aber gespart. Regelm√§√üige und kr√§ftige Wasserwechsel reduzieren Schadstoffe und halten die Koi gesund. Der stetige Zulauf von Frischwasser kann daher kein Fehler sein, ersetzt aber nicht die kr√§ftigen Wasserwechsel. Daher empfehle ich einmal im Jahr einen totalen Wasserwechsel von 80 bis 90 %.Nur so kann man die Schadstoffe die nicht vom Filter abgebaut werden loswerden. Da das Wasser mit ca. 10 Grad aus der Leitung oder aus dem Boden kommt sollte das im April passieren. Die Fische danken es Euch mit kr√§ftigen Wachstumssch√ľben.
Liebe Gr√ľ√üe Gynny
Weniger ist mehr, aber noch weniger ist Garnichts mehr.
Benutzeravatar
Gynny
 
Beiträge: 486
Bilder: 9
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:35
Wohnort: Grefrath


Zur√ľck zu Koihaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast