Projekt Japangarten

Alles rund um die japanische Gartengestaltung

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Di 11. Sep 2012, 17:30

Moin zusammen!

Ich habe mir gestern noch mal den Garten von oben angesehen und überlegt was mich noch stört und was ich ändern müsste damit ich dem japanischen Garten mal ein Stück näher komme!
Das Hintergrundproblem: Ich habe mir ĂĽberlegt nach und nach das GrundstĂĽck mit einer art Sichtschutzwand in Maueroptik einzufassen(siehe Bonsaikingkoi sein Garten),so soll sie ausschauen!
Und da ich keine richtige Mauer genehmigt bekomme muĂź die Optik halt reichen!
Weiter werden zwei der Hügelbeete verschwinden und durch Splittflächen ersetzt! Auch die Geröllfläche um den Filter werde ich komplett umgestallten und durch Trockenwasser ersetzen!
Das geländer der Brücke wird auf 20cm eingekürzt!
Das fĂĽr den Anfang!

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Mi 12. Sep 2012, 15:13

Moin zusammen

Habe mal das erste Foto ĂĽberarbeitet,zwar nur mit Paint aber mann kann es sich glaube ich vorstellen ;)
Durch die verbleibenden HĂĽgel mit der richtigen Bepflanzung kann ich immernoch die Sichtachsen setzen und der Garten ist nicht zu offen!
Und wenn das mit der Maueroptik klappt dann gibt das gleich ein viel schöneres und ruhigeres Bild!
Eure Meinung :?: :?:

GruĂź Matze
Dateianhänge
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Marco B. » Mi 12. Sep 2012, 19:15

Hallo Matze
Wie hast du Dir das mit der Maueroptik denn vorgestellt , welches Material wenn nicht gemauert ?
DĂĽrften ja ein paar Meter bei Dir sein ! :lol:
Gibt dem Garten auf jeden fall eine bessere Optik ! ;)
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: MĂĽlheim a.d.Ruhr

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Mi 12. Sep 2012, 19:20

Hey Marco

Werde bei mir in der Firma nach 10mm Hartschaumplatten fragen ,die sind fĂĽr den AuĂźenbereich und stabil genug!
Werde mal eine Zeichnung machen wie ich mir den Aufbau genau vorstelle ;)

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Do 13. Sep 2012, 18:44

Moin zusammen

Die Hartschaumplatte hat sich erledigt :roll: Hält höchstens 3-4 Jahre bevor sie brüchig wird!
Werde dann wohl Holz oder Aluminiumverbundplatten nehmen! Mal sehen was ich bekomme!

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Mo 17. Sep 2012, 17:29

Moin zusammen

Werde mir jetzt mal ein 3m Element anfertigen und sehen ob es den Herbst ĂĽbersteht und wie es wirkt!
Ich habe auch noch einen sehr guten Tipp bekommen und den werde ich auch noch mal in Betracht ziehen ;) Danke Alwin :!:
Und wenn ich mich dann entschieden habe werde ich nächstes Jahr anfangen die ersten Teilstücke mit" Mauer" zu versehen und ein paaaaaaaar Meter Hecke pflanzen!
Und ich merke jetzt schon wieder das das nächste Jahr ziemlich viel Arbeit ansteht :mrgreen:

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Niwla » Mo 17. Sep 2012, 20:33

Hallo Matze,

anbei der Tipp in PDF Form. - oh PDF geht nicht zum Hochladen - hoffe Du kannst was erkennen.
Zwischen den DIngern kann man schön Bambus Rufa pflanzen.
Taugt er Dir?
Dateianhänge
Zaunvorschlag
Zaunvorschlag
Niwla
 
Beiträge: 165
Registriert: So 3. Jun 2012, 19:00

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » Do 20. Sep 2012, 04:41

Hey Alwin

Hast du die EntwĂĽrfe selber gemacht und wenn ja mit welchem Programm?
Gefällt mir eigentlich ganz gut, nur ob ich sie so aufstellen könnte glaube ich nicht! Ich habe teilweise nur sehr wenig Platze zwischen Zaun und Beet/Weg!
Was gut ist an dieser Variante,die Elemente sind Winddurchlässig und das wäre bei mir eigentlich besser ;)
Und ein wenig Moderne Einflüsse wären ja evtl. auch nicht schlecht.

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Koido » So 23. Sep 2012, 14:07

Moin zusammen

Ich bin gerade am umpflanzen,und da ich von dem hellen Splitt noch was habe wollte ich gleich den HĂĽgel weg machen und durch eine Kare-san-sui (Trockenlandschaft) ersetzen!
Ich habe mal ein Bild angehängt wie ich es mir in etwa vorstelle! Kann ich das so machen oder passt es nicht mit dem Splittweg(der ja auch etwas Flussoptik hat) zusammen :?:
Die Rasenkanten an den Wegen wollte ich durch Steine ersetzen bis die Pflanzen mal bis ran gewachsen sind.Ist weniger Arbeit ;)
In die Mitte der Splittfläche noch ein oder zwei kleine Inseln!

GruĂź Matze
Dateianhänge
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Projekt Japangarten

Beitragvon Marco B. » So 23. Sep 2012, 16:41

Hallo Matze
Ich finde das eine gute Idee !
Hätte die Hügel sowiso alle mehr am Rand angeschüttet und bepflanzt.
WĂĽrde dir auch mehr Hintergrund fĂĽr den Garten geben . ;)
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: MĂĽlheim a.d.Ruhr

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Japanische Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste