Seite 2 von 2

Re: Rückschnitt meiner Taxus

BeitragVerfasst: Di 25. Sep 2012, 19:10
von Gynny
Hey Udo,
du glaubst ja gar nicht wie schnell ich aus einem Zen-Garten einen Teegarten machen kann. :lol:
Bagger ist gar kein Problem ich habe B 12 zu Hammelmann. ;)
Gruß Gynny

Re: Rückschnitt meiner Taxus

BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2012, 20:34
von Koido
Hey Gynny
B 12 ist imme gut aber laß den Zen Garten bitte wie er ist ;)

Gruß Matze

Re: Rückschnitt meiner Taxus

BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2012, 07:45
von Marco B.
Hallo Udo
Eine Frage hätte ich da noch , da der Taxus ja bekanntlich giftig ist und er bei dir direkt am Wasser steht ! Und darin denke ich Koi schwimmen ?
Macht es denen nichts aus ? Mann ließt ja immer das man ihn nicht direkt an Koiteiche pflanzen sollte . :?
Klär mich mal bitte auf !

Re: Rückschnitt meiner Taxus

BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2012, 23:05
von Bonsaikingkoi
Marco B. hat geschrieben:Hallo Udo
Eine Frage hätte ich da noch , da der Taxus ja bekanntlich giftig ist und er bei dir direkt am Wasser steht ! Und darin denke ich Koi schwimmen ?
Macht es denen nichts aus ? Mann ließt ja immer das man ihn nicht direkt an Koiteiche pflanzen sollte . :?
Klär mich mal bitte auf !


Hallo Marco,
du hast Recht das Teile der Eiben giftig sind, Rinde, Nadeln und Samen enthalten Giftstoffe.
Der rote Samenmantel enthält jedoch keine Giftstoffe.
Bei mir steht eine der Eiben zwar in Teichnähe, aber es fallen keine Nadeln oder Samen in den Teich, weil der Teich an der Seite ca. 40cm über
dem Standort der Eibe ist. Ich habe in all den Jahren noch keine Probleme bekommen. :D :D
Ich würde keine Eibe über den Teich leiten, sogenannte Schleppäste, dann wäre es möglich
das die Koi schaden nehmen. ;)

Re: Rückschnitt meiner Taxus

BeitragVerfasst: So 7. Okt 2012, 06:32
von Marco B.
Danke dir Udo .
Also dann besser erst gar keine in Teichnähe pflanzen ! :(