Bepflanzug Trockenmauer

Alles rund um die japanische Gartengestaltung

Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon kujaku » Sa 29. Sep 2012, 22:05

Hallo Gynny, hallo Udo,
ich habe im Garten auf der rechten Seite eine Trockenmauer und die möchte ich nun bepflanzen. Eine Zwergkiefer habe ich mir schon gekauft. Sie wächst nur 3 cm pro Jahr. An der Seite an der der hohe Zaun zum Nachbarn ist hätte ich gerne etwas höheres. Aber es darf nicht zu breit sein. Im nächsten Jahr bauen wir unsere Gartenhütte mit integriertem Quaratänebecken. Die Hütte wird ca. 4 m lang. Ich werde morgen versuchen eine Zeichnung in Paint zu machen.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben. Die Trockenmauer ist etwa 80 cm breit und nur ganz vorne sitzen Steine. Ungfähr 3 m in der Länge. Leider habe ich kein aktuelles Bild. Das hier ist noch vom Frühling vor der Gestaltung meiner japanischen Ecke. :oops: Na ja, etwas japanisch. Ich werde versuchen nächste Woche neue Bilder zu schießen. Hat sich noch einiges geändert.

http://imageshack.us/photo/my-images/23 ... ecke2.jpg/
GruĂź HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon Gynny » So 30. Sep 2012, 08:54

Ich glaube ein Gras würde sich ganz gut machen, braucht wenig pflege, häng nachher links und rechts etwas an der Mauer runter, sieht bestimmt gut aus. Alle Gräser die nicht höher als 50 cm waschen sind geeignet auch ein zart und niedrig waschender Bambus wäre OK. Moos zwischen den Steinen kommt von ganz alleine. Lieben Gruß Gynny ;)
Weniger ist mehr, aber noch weniger ist Garnichts mehr.
Benutzeravatar
Gynny
 
Beiträge: 486
Bilder: 9
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:35
Wohnort: Grefrath

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon kujaku » So 30. Sep 2012, 18:35

Hallo,
ich hab es doch noch geschafft mit den Bildern. So könnt ihr euch es besser vorstellen. Kann ich auch mit Azaleen arbeiten und vielleicht etwas immergrünem.
Ich hoffe ihr habt noch was in eurer Trickkiste für meine Wege zu hinterem Garten und Senkgarten. Mir fällt echt nix ein. :?: Etwa in der Mitte der noch nicht vorhandenen Hütte muss Platz gelassen werden, da hier eine Tür hinkommt. Ansonsten könnt ihr gerne kreativ sein. :mrgreen: Wäre echt froh über einen Pflanz und Wegevorschlag. :D :D :D
Den Splitt haben wir nur einfach so verteilt, damit kein Unkraut mehr kommt. Ist noch alles offen. Ich könnte mir allerdings vorstellen mit schönen Platten zu arbeiten.

Und hier noch das ĂĽberarbeitete Bild mit Plattensetzung. Ist nicht gerade doll, aber besser hab ich es nicht hinbekommen.
Dateianhänge
Hier soll mal im nächsten Jahr eine Hütte gebaut werden. Sie wird bis zum Senkgarten gehen.
Hier sollten zwei Wege sein. Einer zum hinteren Bereich und einer zum Senkgarten.
GruĂź HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon kujaku » So 30. Sep 2012, 23:40

Was soll ich sagen,
weil ich gerade mal ein paar Einfälle habe hier noch ein Beispiel. Der rechte Weg gefällt mir so schon ganz gut. Der Weg der in den hinteren Garten führt ist schon etwas schwieriger. Wie soll ich da bloß einen schöne geschwungene Weg hinbekommen. Ich hoffe auf eure Ideen. Ich hab euch die Rohdatei angehängt. Hat vielleicht jemand Lust mir Wege und Bepflanzung in Paint einzuzeichnen. :oops: Ich krieg das nicht so gut hin. Oder kann man einen Weg machen, der sich nur ganz oben gabelt. Ich bin schon etwas unsicher.

Bitte Vorschläge. Mir geht grad kein :idea: auf.

IM VORAUS SCHON MAL DANKE. :!:
Dateianhänge
GruĂź HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon Koido » Mo 1. Okt 2012, 19:06

Hey Heike

Ich würde bei der relativ kleinen Fläche nur einen Weg machen und ihn am Ende abzweigen!
Was hattest du dir denn an Pflanzen vorgestellt,Azzaleen?

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon Koido » Mo 1. Okt 2012, 19:08

Falls bis morgen noch keine Zeichnung eingegangen ist werde ich mal versuchen eine zu machen wenn ich es schaffe!
Heute geht nicht mehr muĂź gleich zur Arbeit :roll:

GruĂź Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon Marco B. » Mo 1. Okt 2012, 19:37

Hallo Heike
Hier mal meine spontane Idee !
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Marco B. am Mo 1. Okt 2012, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: MĂĽlheim a.d.Ruhr

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon Marco B. » Mo 1. Okt 2012, 19:44

Geht es bei Deiner Trockenmauer um das Beet oben drauf ?
Wenn ja wĂĽrde ich alles mit verschieden hohen Kugelbuxus bepflanzen.
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: MĂĽlheim a.d.Ruhr

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon kujaku » Mo 1. Okt 2012, 20:01

Koido hat geschrieben:Hey Heike

Ich würde bei der relativ kleinen Fläche nur einen Weg machen und ihn am Ende abzweigen!
Was hattest du dir denn an Pflanzen vorgestellt,Azzaleen?

GruĂź Matze


Hallo Matze,
die Trockenmauer habe ich jetzt bepflanzt. Folgende Pflanzen habe ich gesetzt:

Zwergkiefer
Sedum an den Rändern
3 kleine Gräser
1 Gras 50 cm hoch
Zwergscheinzypresse
2 kleine Streifenfarn

Hab heute schon Bilder gemacht. Werd sie morgen einstellen.

Dein Vorschlag mit dem Weg ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Gefällt mir eigentlich ganz gut. Mal schauen was die anderen Profis davon halten. Azalleen habe ich bis jetzt noch gar keine gesetzt. Ist aber geplant sowie ich weiß wie ich den Weg gestalte. Hab das Bild mal neu bearbeitet. So könnte ich es mir schon vorstellen. Nur mit dem Ahorn bin ich mir noch unsicher. Wie findest du das den.
Dateianhänge
GruĂź HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Re: Bepflanzug Trockenmauer

Beitragvon kujaku » Mo 1. Okt 2012, 20:08

Marco B. hat geschrieben:Hallo Heike
Hier mal meine spontane Idee !


Hallo Marco,
das sieht schon mal prima aus. Bin auch gerade fertig geworden mit meiner Zeichnung. Paint ist anstrengend. Ein bisschen ähnlich sind die beiden Zeichnungen schon. Sieht echt gut aus. Einiges werde ich davon umsetzen. Das mit den Findlingen und Wegplatten ist schon mal gebongt. Auch die Kiefer find ich toll. Dort wird sie auch ihren Platz bekommen. Bedenke aber: Alles was mit Granitplatten eingerahmt ist hat eine Gesamtbreite von ca. 3 Metern. Welche Azalleen bleiben den sehr niedrig im Wuchs. Ich werde auch sehr viel Sternmoos setzen.

DANKE
GruĂź HeikeBild

Die Zivilisation eines Landes erkennt man an den Männern, die Kultur erkennt man an den Frauen!
Benutzeravatar
kujaku
 
Beiträge: 717
Bilder: 44
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 10:41
Wohnort: 66793 Saarwellingen (Saarland)

Nächste

ZurĂĽck zu Japanische Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste